Vitali Klitschko in Schöneberg

Berlin: Isigym Boxsport Berlin |

Schöneberg. Der Oberbürgermeister von Kiew und mehrfache Boxweltmeister, Vitali Klitschko, hat dem Boxsportverein Isigym in der Potsdamer Straße einen Besuch abgestattet.

„Das ist für uns ein großer Tag“, sagte Izzet Mafratoglu. Der Ex-Boxer, Vorstandsvorsitzende und Trainer des Vereins sowie 20 Jugendliche und Erwachsende freuten sich sehr, als ihr Idol im Schöneberger Norden vorbeischaute.

Eine ganze Stunde und nicht nur die angekündigten 15 Minuten blieb Vitali Klitschko, und er hatte eine Botschaft für die jungen Sportler. „Alles ist möglich.“ Es gelte, seine Träume ernst zu nehmen, sich Ziele zu setzen und fleißig zu trainieren. „Ihr könnt alles erreichen“, so Klitschko. Nicht auf die Muskeln komme es an, sondern auf Willensstärke und Charakter. Isigym Boxsport Berlin, der in der Potsdamer Straße 152 nahe dem U-Bahnhof Bülowstraße wegen der großen Nachfrage schon zwei Etagen in einem Haus der Gewobag angemietet hat, bereitet in diesen Tagen seine Jubiläumsfeierlichkeiten zum zehnjährigen Bestehen vor. Den Star aus Kiew würde der Verein aus diesem Anlass gerne erneut begrüßen.

Zum Geburtstag signierte Vitali Klitschko vorab schon einmal Boxhandschuhe, beantwortete gutgelaunt Fragen der jungen Boxtalente und erfüllte viele Fotowünsche. Die Boxhandschule werden beim Jubiläum zugunsten des Vereins versteigert.

Die Gründung von Isigym Boxsport Berlin vor einem Jahrzehnt hat das landeseigene Immobilienunternehmen Gewobag gemeinsam mit dem zweifachen deutschen Meister Izzet Mafratoglu angestoßen. Heute trainieren in der wichtigen Einrichtung der Nachwuchsförderung 250 Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen Nationen gemeinsam.

"Boxen ist ein Integrationsmotor im Kiez“, sagt Gabriele Mittag. „Ziel ist es seit Anbeginn, vor allem Kinder und Jugendliche aus dem strukturschwachen Quartier Schöneberg-Nord zu fördern und zu trainieren“, erläutert die Gewobag-Pressesprecherin. „Der heimliche Lehrplan umfasst auch die Vermittlung von Werten und dem sozialen Miteinander.“ Seit 2013 unterstützt die Gewobag-Stiftung „Berliner Leben“ das Kiezsportprojekt, das einziger olympischer Stützpunkt in Berlin geworden ist, unter dem Namen „Wir aktiv. Boxsport & mehr“. KEN

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.