Ayküz wird zur tragischen Figur

Schöneberg. In der 2. Abteilung der Landesliga ist der 1. FC Schöneberg im Topspiel gegen Sparta Lichtenberg nicht über ein 3:3 (2:2) hinausgekommen. Götzenbrucker (25.) und Kaplan (41.) hatten den 1. FC Schöneberg am vorigen Sonntag zunächst mit 2:1 in Führung gebracht, Mucuk war später das 3:2 (70.) gelungen. Danach aber beschränkten sich das Team von Trainer Ayhan Bilek aufs Verteidigen, ehe Akyüz in den Schlussminuten zur tragischen Figur avancierte. Der Verteidiger blockte einen Sparta-Schuss mit der Hand auf der Linie und sah glatt Rot (90.). Lichtenbergs Scholl verwandelte den fälligen Handelfmeter.

Am Sonntag (15 Uhr) ist der Tabellenzweite zu Gast beim Berliner SC II.

JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.