Die SG Neukölln will in die A-Gruppe

Berlin: SSH Schöneberg |

Schöneberg. Während sich der Hauptrundenprimus Wasserfreunde Spandau noch entspannt zurücklehnen kann, hat der Meisterschaftskampf für den Stadtrivalen von der SG Neukölln bereits begonnen. Zu Beginn der Pre-Playoffs musste die SG am 9. April gegen Krefeld ran.

Die Sport- und Lehrschwimmhalle Schöneberg ist das Berliner Wasserball-Mekka. Neben Rekordmeister Spandau sind hier auch die Jungs der SG Neukölln beheimatet. Die spielen zwar auch in der Deutschen Wasserball Liga, doch dort in der leistungstechnisch schwächeren B-Gruppe. Das könnte sich jedoch schon bald ändern. Ein Sieg in den Pre-Playoffs gegen Krefeld würde den Aufstieg in die A-Gruppe bedeuteten. Ganz nebenbei winkt ein Viertelfinalduell in der deutschen Meisterschaft mit einem der Topteams aus Duisburg, Hannover oder eben Spandau. Eine lange Anreise zu den Auswärtsspielen hätten die Neuköllner hier nicht.

0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.