FC Internationale: Kurioser Ausgleich

Schöneberg. Berlin-Liga-Aufsteiger FC Internationale hat die Hinrunde am vergangenen Sonntag mit einem 1:1 (1:1) beim Tabellennachbarn Sparta Lichtenberg beendet. Beide Mannschaften boten dabei ein zähes Ringen - alles in allem war die Punkteteilung leistungsgerecht.

Obwohl Internationale in der ersten Halbzeit die größeren Spielanteile hatte, waren es die Lichtenberger, die in Führung gingen. Mrkaljevic traf bereits nach elf Minuten. Kurios kam dann der Ausgleich zustande: Ein Sparta-Kicker schlug den Ball von der eigenen Torlinie und traf dabei Inters Falke, von dessen Rücken die Kugel ins Netz prallte. In der Nachspielzeit wäre Widmer beinahe noch der Siegtreffer gelungen, doch sein fulminanter Schuss aus gut 30 Metern klatsche nur an den Pfosten, statt den Weg ins Tor zu finden.


Fußball-Woche / JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.