FC Internationale: Trüstedt trifft spät zum Sieg

Schöneberg. Der FC Internationale hat im vierten Anlauf den ersten Dreier im Jahr 2015 eingefahren. Gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten Berliner SC gewann der Berlin-Ligist am vergangenen Sonntag knapp mit 3:2 (2:1). Die Schöneberger machten die Partie allerdings lange Zeit zu einem Nervenkitzel. Nach einem Doppelschlag von Hampel (20., 28.) ließ sich Inter den Schneid abkaufen. Schulz traf noch vor der Pause zum Anschluss, ehe Harzheim nur drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit der Ausgleich gelang. Ein Resultat, mit dem sich Inter nicht abfinden wollte. Trüstedt fasste sich ein Herz und bugsierte den Ball in der zweiten Minute der Nachspielzeit ins gegnerische Netz. "Wenn man so ein Spiel noch gewinnt, kommt man auch aus dem Abstiegskampf raus", sagte der Mannschaftskapitän.


Fußball-Woche / JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.