Inter verpasst die Rettung

Schöneberg. Berlin-Ligist FC Internationale hat am vergangenen Sonnabend eine knappe 1:2 (1:2)-Niederlage gegen Sparta Lichtenberg hinnehmen müssen und somit den vorzeitigen Klassenerhalt verpasst. Sondermann war zwar das frühe 1:0 gelungen (10.), danach aber erlaubte sich Internationale zu viele Unkonzentriertheiten. Innerhalb von nur drei Minuten gerieten die Schöneberger in Rückstand. "Leider haben wir wie gegen Gatow unsere Führung wieder abgegeben", ärgerte sich Andreas Fricke. Dennoch nahm der Inter-Coach die Niederlage nicht allzu schwer. "Wenn mir vor der Saison jemand gesagt hätte, dass wir zwei Runden vor Schluss vier Punkte Vorsprung vor einem Abstiegsplatz haben, hätte ich das unterschrieben", so Fricke.

Aktuell beträgt der Abstand auf Rang 16 vier Punkte. Am Sonnabend (30. Mai, 13 Uhr) empfängt Inter den Spitzenreiter Tennis Borussia.


Fußball-Woche / JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.