Inter verpasst die Sensation

Schöneberg. Mit einem 1:1 (0:0) trennte sich der FC Internationale von der VSG Altglienicke. Fast hätte es sogar zu einem Sieg für die Schöneberger gereicht. Der eingewechselte Brandmeyer legte den Ball für Bethke vor, der zum umjubelten 2:0 für den Aufsteiger traf. Doch der Jubel währte nicht lange, da Schiedsrichterassistent Albig auf Abseits entschied - aus Sicht von Inter eine Fehlentscheidung. "Mir haben mehrere neutrale Zuschauer bestätigt, dass der Treffer regulär war", so Inter-Vize Gerd Thomas. Wenig später nutzte Strüwe die entstandene Unordnung zum 1:1-Ausgleich (79.).

Letztlich muss Inter mit dem Punktgewinn aber zufrieden sein, denn die favorisierte VSG hatte durchaus noch weitere Torgelegenheiten, die jedoch vergeben wurden. Seitens der Gäste beklagte man sich über den schlechten Rasen. Inter-Coach Fricke kommentierte: "Das liegt nicht an uns, sondern ist Sache des Bezirksamtes."

Am kommenden Sonntag (12 Uhr, Schildhornstraße) tritt die Mannschaft beim SFC Stern 1900 an.


Fußball-Woche / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.