Weltklasse Wasserball vor 800 Zuschauern

Berlin: Sport- und Lehrschwimmhalle Schöneberg |

Schöneberg. Endlich wieder Champions League für die Wasserfreunde Spandau. Nachdem die Wasserballer zuletzt die nationale Konkurrenz in Grund und Boden gespielt hatten, warte mit Galatasaray wieder ein europäischer Gegner.

Sport- und Lehrschwimmhalle Schöneberg war voll besetzt am 25. März und das hatte auch seinen Grund. Der deutsche Rekordmeister traf in der Champions League sein türkisches Pendant aus Istanbul. Erwartungsgemäß hatten die Türken eine große Fangruppe mit in die Halle gebracht, die sich im Vergleich zum Basketball-Spiel gegen Alba Berlin sechs Tage zuvor friedlich verhielt. Den Spandauern jubelten dieses Mal jede Menge Frauen zu. Die Freikarten, die die Spieler unter der Woche halbnackt in der S-Bahn verteilt hatten, machten es möglich. Zurück in ihrem angestammten Becken machten die Wasserfreunde weiterhin beste Werbung für ihre Sportart. In einem hart umkämpften Topspiel gewannen sie 10:9.


Hauptstadtsport TV / Gerrit Lagenstein
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.