200 zusätzliche Parkplätze

Schöneberg. Mit der Einführung des kostenpflichtigen Parkens im Schöneberger Norden im zweiten Halbjahr 2017 sollen 200 zusätzliche Stellplätze entstehen. Die Anwohner-Vignette wird voraussichtlich zehn Euro im Jahr kosten. Besucher bezahlen für eine Stunde einen Euro. Nach den neuesten Untersuchungen werden in dem Gebiet 40 Prozent der Parkplätze von ortsfremden Dauerparkern belegt. Das Ordungsamt zählt täglich bis zu 350 Falschparker. Von den Parkplätzen auf privatem Grund sind in der Regel höchstens ein Viertel belegt. Der Bezirk rechnet mit einem Einnahmeüberschuss aus der neuen Parkraumbewirtschaftung in Höhe von jährlich 150 000 Euro. Damit sollen unter anderem Spielplätze in Tempelhof-Schöneberg saniert werden. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.