Fäkaliengeruch auf dem U-Bahnhof

Schöneberg. Der U-Bahnhof Yorckstraße soll häufiger als bisher gereinigt werden. Einen entsprechenden Beschluss hat die Bezirksverordnetenversammlung gefasst. Der Antrag war von der CDU-Fraktion eingebracht worden. Deren Vorsitzender Matthias Steuckardt sagt: „Ich halte den latenten Fäkalgeruch auf dem Bahnhof und seinen Zugängen für eine echte Zumutung.“ Ein vergleichbares Problem gibt es auch auf den U-Bahnhöfen Bülowstraße und Nollendorfplatz. Nun sind die BVG und die Senatsverwaltung am Zug. KEN
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.