Patenschaft für Auszubildende

Schöneberg. Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) übernimmt die Patenschaft für 14 angehende Fachkräfte im Gastgewerbe, Köche und Konditoren. Mit jedem ihrer sieben männlichen und sieben weiblichen "Patenkinder", die beim Sozialunternehmen "Umwelt, Bildung, Sozialarbeit" (UBS) in der Pallasstraße ausgebildet werden, schließt die Rathauschefin am 26. Februar im Rathaus Schöneberg feierlich einen Vertrag ab. Vor der Unterzeichnung schauen sich alle das Kiezvideo "Café Palladin -ein Tag mit Torten und Kuchen" des Schöneberger Dokumentarfilmers Bertram von Boxberg im kleinen Kinosaal des Rathauses an. "Falls es irgendwo richtig klemmt", so Angelika Schöttler, könnten sich ihre Patenkinder künftig bei ihr Rat und Hilfe holen. Spätestens im Frühsommer 2016 findet ein weiteres Treffen statt. Dann geht es um den Stand der Ausbildung und die Berufsaussichten.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.