Haltestelle soll der Quellweg werden

Siemensstadt. Der Bücherbus soll in Siemensstadt eine neue Haltestelle bekommen. Für den Antrag der Alternativen Liste Spandau - B’90/Grüne (GAL) votierten die Bezirksverordneten jetzt einstimmig.

Das Bezirksamt soll nun prüfen, ob die bisherige Haltestelle des bezirkseigenen Büchereibusses vom Jugendplatz an den nahe gelegenen Quellweg wechseln kann und zwar vor oder hinter die Feuerwehrzufahrt zur Kita "Johanna von Siemens". Der Grund: Der Bus kann die Station am Jugendplatz wegen parkender Autos nicht nutzen. "Beim Warten auf die Polizei steht er dann häufig in zweiter Reihe am Quellweg", erläuterte GAL-Fraktionschefin Angelika Höhne das Problem. Die Nutzer hätten sich zwar an diesen Zustand gewöhnt. Doch die Bücher können beim Parken in zweiter Reihe nicht gerade optimal herausgegeben werden und das Betreten des Busses ist aus versicherungstechnischen Gründen eigentlich nur an einer vorgesehenen Haltestelle erlaubt. "Der neue Standort ist leichter anzufahren", so Höhne. Sollte der Haltestellenwechsel nicht möglich sein, soll geprüft werden, wie das widerrechtliche Parken am Jugendplatz künftig verhindert werden kann. Der Bücherbus fährt montags bis freitags 15 Stationen in allen Spandauer Ortsteilen an. Geladen hat er neben 3000 Büchern auch CDs und DVDs. Der Bus tourt seit mehr als zehn Jahren durch den Bezirk und müsste bald durch einen neuen ersetzt werden.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.