Neuer Wegweiser führt durch Siemensstadt

Siemensstadt. Der neue Wegweiser durch Siemensstadt ist erschienen. Das 40-seitige Heft ist kostenfrei erhältlich und liegt an öffentlichen Orten in Siemensstadt aus.

Sabine Schlumm wechselt Glühlampen, betreut Handwerker, bewahrt Schlüssel auf, meldet Unfallgefahren, fegt den Hof, schiebt Schnee, putzt Treppenhäuser. Um die Hauswartsstelle bewarb sie sich vor mehr 30 Jahren. Seither wohnt und arbeitet sie im Karree Rohrdamm, Ecke Nonnendammallee - und hat es nicht bereut.

Vorgestellt wird Sabine Schlumm im neuen Wegweiser durch Siemensstadt, den der Apercu Verlag jetzt in der 6. Ausgabe herausgebracht hat. Er erscheint alle zwei Jahre mit Tipps, Adressen, Informationen und Geschichten aus Siemensstadt. Die Broschüre berichtet über die Freizeitangebote des Stadtteilbüros und über einen unermüdlich regen Buchhändler, der fleißig Lesungen in seinem Buchladen an der Nonnendammallee organisiert.

Dem Nachwuchs wird Neues aus der Westernstadt, vom Indoor-Paradies Bambooland, vom Kletterpark, von Biberburg- und Drachenspielplätzen erzählt. Thematisch besucht werden die Jungfernheide und das Sport-Centrum mit seinen Sport-Spatzen, Tangotänzern und dem Rhönradturnier sowie der hundertjährige Schachverein: die Schachfreunde Siemensstadt.

Stadtentwicklungsstadtrat Carsten-Michael Röding (CDU) berichtet über Pläne und aktuelle Projekte in dem Ortsteil. So soll beispielsweise endlich etwas mit der Sport- und Eventhalle am Siemensstadt-Park passieren, gekoppelt mit einem Supermarkt. Der städtebauliche Vertrag mit dem Investor ist bereits unterzeichnet.

Auch der Siemens Technopark wächst weiter und durch die Öffnung des Werksgeländes für eine neue Straße ist dort die Spree erstmals auch für die Spandauer erreichbar.

Das Heft kann gegen Einsendung von 1,45 Euro in Briefmarken bestellt werden: Apercu Verlagsgesellschaft mbH, Gubener Straße 47, 10243 Berlin.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.