Täter bedrohten Asylbewerber

Siemensstadt. Mehrere Männer haben einen 18-jährigen Bewohner des Asylbewerberheimes an der Motardstraße überfallen. Die fünf Täter betraten am 24. Dezember gegen 17.30 Uhr das Zimmer des jungen Mannes, schlugen mit Fäusten auf ihn ein, bedrohten und verletzten ihn mit einem Messer. Sein Zimmernachbar, der zur Hilfe kam, wurde ebenfalls geschlagen. Die Täter demolierten anschließend die Zimmereinrichtung und flüchteten mit seinem Handy und mit Geld aus dem Portemonnaie des Zimmernachbars. Der 18-Jährige erlitt Schnittwunden an Rücken und Händen. Die Täter beschrieb er laut Polizei vage als Tschetschenen oder Pakistaner.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.