Einschränkungen für Anwohner

Siemensstadt. In der Wattstraße und im Jungfernheideweg wird gebaut. Wenn das Wetter mitspielt, sind die Sanierungsarbeiten Ende November beendet.

In beiden Straßen werden die Fahrbahndecken erneuert. Das teilte das Straßen- und Grünflächenamt jetzt mit. Im Zuge der Bauarbeiten wollen die Berliner Wasserbetriebe die Regenabläufe sanieren.

Bei günstiger Witterung wird in der Wattstraße zwischen Jugendweg und Nonnendammallee bis zum 29. November gebaut. Bei Regenwetter können sich die Arbeiten verschieben. Der Gehweg soll nur in Teilbereichen erneuert werden. Die Wattstraße bleibt zwischen Jugendweg und Nonnendammallee während der Bauzeit gesperrt. Die Straßenbauarbeiten im Jungfernheideweg zwischen Popitzweg und Bahnbrücke sollen bis 28. November andauern. Arbeiten am

Gehweg sind dort nicht geplant. Der Jungfernheideweg wird zwischen Popitzweg und Jungfernheideweg 17 jeweils von sechs Uhr morgens bis 18 Uhr gesperrt. Der "Schwarzer Weg" ist nur über den Quellweg erreichbar.

Außerhalb der Arbeitszeiten kann auf der Fahrbahn teilweise geparkt werden. Die Autos müssen allerdings spätestens um sechs Uhr wieder weg sein, um den Bauablauf nicht zu stören. Sonst wird kostenpflichtig umgesetzt.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.