Bürgerbeteiligung noch bis März

Spandau. Noch bis Mitte März können sich Spandauer auf der Internetseite www.zukunft-altstadt-spandau.de an der Diskussion über die Zukunft der Altstadt beteiligen. Dort eingebrachten Ideen fließen in die Erstellung eines "integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts" (ISEK) für das Zentrum der Havelstadt ein. Das ISEK ist eine formale Voraussetzung, um Geld vom Bund im Rahmen des Förderprogramms "Städtebaulicher Denkmalschutz" zu erhalten. Ideen und Vorschläge können allerdings auch auf dem Postweg an das Bezirksamt Spandau von Berlin, Abteilung Bauen, Planen, Umweltschutz und Wirtschaftsförderung - Stadtentwicklungsamt - an der Carl-Schurz-Straße 2/6 in 13597 Berlin geschickt werden.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.