Aktiv für die Umwelt

Spandau. Eine Reparatur-AG, ein Büchertausch-Regal, weniger Lebensmittelabfälle in der Mensa oder Recycling-Schulhefte? Jede Schule hat Möglichkeiten, Ressourcen zu sparen und zugleich Spaß an der Umweltbildung zu wecken. Dieses Engagement macht die Auszeichnung „RessourcenSchule“ sichtbar. Spandauer Schulen, die das Thema anpacken wollen oder schon Ressourcen-Sparer sind, können sich bis zum 30. November für den bundesweiten Wettbewerb der „RessourcenSchule“ anmelden. Eine fachkundige Jury bewertet die eingereichten Projektideen und vergibt die vom Bundesumweltministerium geförderte Auszeichnung nebst Urkunde. Berücksichtigt werden sowohl Projekte und Aktivitäten als auch ressourcenschonende Maßnahmen der Schulen selbst. Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen zur Auszeichnung gibt es im unter www.verbraucherzentrale.nrw/ressourcenschulen. uk
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.