Flüchtlinge auf die Schule vorbereitet: Lerngruppen der Spandauer Jugend

Kinder und Eltern aus den Lerngruppen feierten gemeinsam mit den Organisatoren. (Foto: Oktay Erol)
Berlin: Spandauer Jugend |

Spandau. Im Rahmen des berlinweiten Programms „Gemeinsam starten – Fit für die Schule“ hat der Verein Spandauer Jugend in den Sommerferien Lerngruppen für geflüchtete Kinder aus zwei Spandauer Notunterkünften eingerichtet.

Mit dem von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft aufgelegten Konzept, das in Kooperation mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung umgesetzt wird, konnten Kinder und Jugendliche die Wartezeit auf einen Schulplatz zum intensiven und spielerischen Spracherwerb nutzen.

Vier Wochen lang wurde den Kindern in vertrauter Lernatmosphäre die deutsche Sprache nahegebracht. Die Lerngruppen sollen den Einstieg in den jetzt begonnenen Schulalltag erleichtern.

Die große Begeisterung der Kinder und die positive Resonanz der Eltern waren auch Anlass dafür, ein gemeinsames Fest am 2. September in der Räumen der Spandauer Jugend zu organisieren. Neben Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) und Bildungsstadtrat Gerhard Hanke (CDU) waren auch Vertreter des Senats und der Berliner Sparkasse, die mit einer Spende von 600 Euro das Projekt des Vereins Spandauer Jugend unterstützt, anwesend. CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.