Mit Umweltschutz Geld gewinnen: Wettbewerb: „Klima Schulen“ gesucht

Spandau. „Berliner Klima Schulen“ ist Berlins größter Schulwettbewerb. Jetzt startet er in die nächste Runde.

Schulen mit pfiffigen Projektideen für den Klimaschutz können sich jetzt 500 Euro Anschubfinanzierung sichern. Die Mittel gibt es beim Wettbewerb der „Berliner Klima Schulen“, der in seine nächste Runde startet. Den besten Klimaideen winken bis zu 5000 Euro Preisgelder.

Darüber informierte jetzt der SPD-Abgeordnete und Umweltexperte Daniel Buchholz, der auf noch mehr Schulen setzt, die sich in diesem Jahr die Auszeichnung holen. „Spandau ist bei diesem Wettbewerb Spitze. Im Vorjahr sind Klimaschutz-Projekte von gleich drei Schulen bei der Preisverleihung prämiert worden“, sagte Buchholz. Mehr Preisträger habe 2016 kein anderer Bezirk gestellt.

Finanzielle Unterstützung bei Schulsanierung

Projektideen können noch bis zum 28. Februar eingereicht werden. Einsendeschluss für die konkreten Wettbewerbsbeiträge ist der 30. Mai. Zu gewinnen gibt es bis zu 5000 Euro Preisgeld und mehrere Sonderpreise. Dazu kommt das Siegel „Berliner Klima Schule“. Schulen, die das Siegel zum ersten oder zweiten Mal erwerben, haben die Chance auf finanzielle Unterstützung aus dem Schulanlagensanierungsprogramm des Senats. „Es geht also bei diesem Wettbewerb nicht nur um Klimaschutz und tolle Preise, sondern auch um Baugeld für die eigene Schule“, so Buchholz.

Bei den Projekten sind jede Technik und Methode erlaubt: Comics, Plakate, Experimente oder Ausstellungen, Aufführungen, Filme oder Ideen zum Sparen von Wasser oder Energie. Den Wettbewerb führen die Senatsverwaltungen für Bildung und Umwelt mit der Gasag, dem Umweltverband „BUND“ und weiteren Partnern in die diesjährige Runde. Um die Preise können sich Teams von mindestens drei Schülern, aber auch Schulklassen bewerben. uk

Alle Infos gibt es unterwww.berliner-klimaschulen.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.