Rotarier fördern das Lesevermögen Spandauer Schüler

Schüler der Konkordia-Grundschule freuen sich über die Bücher. (Foto: privat)

Spandau. Der Rotary Club Berlin International hat rund 850 Bücher und fünf Mathe-Kisten Spandauer Schülern zur Verfügung gestellt.

Mit dem "4L-Projekt" wollen die Rotarier das Lesenlernen und das Mathematikverständnis der Kinder fördern. Mehr als 3000 Euro brachte der Rotary Club dafür auf. In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Spandau haben Marcus Weichert und Alexander Geipel, die den Rotary Club Berlin International 2009 gründeten, drei Spandauer Schulen ausgesucht. An den ersten drei Apriltagen übergaben sie gemeinsam mit Clubpräsident Udo-Jürgen Hennig die Bücher und Kisten in der Konkordia-Grundschule, Elsflether Weg 26-30, in der Carl-Schurz-Grundschule, Hakenfelder Straße 32, sowie in der Grundschule an der Pulvermühle, Grützmacherweg 7.

Der Rotary Club Berlin International ist der erste und bislang einzige Rotary Club in der Hauptstadt. Er hält seine Treffen in englischer Sprache ab. Aktuell hat er 42 Mitglieder. Sie stammen aus 20 Nationen.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.