Festnahmen nach Schusswechsel

Spandau. Nach den Schüssen vor einem Café im Wedding am Abend des 10. Mai hat die Polizei jetzt in Spandau einen der mutmaßlichen Täter festgenommen. Der 30 Jahre alte Mann wurde bereits per Haftbefehl gesucht. Für ihn klickten die Handschellen mitten am Tag auf der Altonaer Straße. Einen zweiten Haftbefehl konnte die Polizei nur eine knappe Stunde später in Gesundbrunnen vollstrecken. Intensivfahnder nahmen dort einen zweiten Verdächtigen ebenfalls auf offener Straße fest. Spezialeinsatzkräfte des Landeskriminalamtes unterstützten die Fahnder bei den Festnahmen. Insgesamt sind im laufenden Ermittlungsverfahren bereits fünf Personen wegen versuchten Mordes inhaftiert. Die Hintergründe rechnen Polizei und die Staatsanwaltschaft Berlin der organisierten Kriminalität zu. Bei der Schießerei vor dem Lokal im Wedding war glücklicherweise niemand verletzt worden. Die Täter im Alter von 17 bis 30 Jahren waren mit mehreren Fahrzeugen vom Tatort geflohen. Die Ermittlungen dauern an. uk
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.