Geld statt Tierbedarf

Spandau. Zwei Mitarbeiter einer Tierbedarfshandlung an der Klosterstraße sind am 15. Mai von einem Unbekannten überfallen worden. Beim Verlassen des Ladens gegen 21.10 Uhr wurden die beiden Angestellten vom Täter unter Vorhalten einer Schusswaffe zurück in die Räumlichkeiten gedrängt. Dort musste ein Überfallener seinen Kollegen fesseln und dem Räuber Geld übergeben, der dann diesen Mann auch fesselte und mit der Beute flüchtete. Die Mitarbeiter, 17 und 28 Jahre alt, konnten sich selbst befreien und blieben unverletzt.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.