Leichenfund aufgeklärt

Spandau. Die Polizei konnte den Fall des am 19. September 2014 auf dem ehemaligen Gelände des Spandauer Güterbahnhofs am Brunsbütteler Damm in einem Koffer gefundenen Toten endgültig aufklären. Bei dem Leichnam handelte es sich um einen 72 Jahre alten Mann aus Spandau. Er starb im Sommer 2013 eines natürlichen Todes. Sein damals 37 Jahre alter Sohn, der mit ihm in der Wohnung lebte, legte seinen verstorbenen Vater einige Tage später in einen Koffer und entsorgte diesen dann in der Ruine. Für seinen bereits verstorbenen Vater kassierte der Sohn dann bis Juni 2015 weiter soziale Leistungen. Der heute 39-Jährige muss sich nun wegen Betrugs und Verstoßes gegen das Bestattungsgesetz verantworten. Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.