Rentner ist ausgerastet

Spandau. An einer Bushaltestelle am Rathaus Spandau wurde in der Nacht zum 15. Januar ein junger Mann mit einer Schusswaffe bedroht. Tatverdächtig ist ein Rentner. Der junge Mann war zuvor mit einer Frau in Streit geraten. Der 67-Jährige mischte sich ein und zog dann unvermittelt eine Waffe aus seinem Hosenbund. Er bedrohte den Mann und gab dann einen Schuss ab, der glücklicherweise niemanden traf. Anschließend stieg der Täter ungerührt in den Bus und fuhr davon. Alarmierte Polizisten nahmen ihn wenig später fest. Zu den Hintergründen der Tat ermittelt jetzt die Kriminalpolizei. uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.