Spandauer Spielplatztage beginnen am 9. Mai

Die Spielplatztage sind ein jährlicher Anziehungspunkt für Groß und Klein. (Foto: Veranstalter)

Spandau. Mit einem Kinder-Wasser-Fest beginnen am 9. Mai die Spandauer Spielplatztage. Bis zum 13. Juni laden 20 verschiedene Spielplätze zu Mit-Mach-Zirkus, Wettspielen, Clownerie und kunterbuntem Spaß ein.

Bereits zum 9. Mal wird Spandau zum großen Spielplatz. So viele Jahre gibt es die Spielplatztage nämlich schon. Los geht es am 9. Mai auf dem Altstadtmarkt. Dort eröffnet um 11 Uhr der Usedomtag mit einem großen Kinder-Wasser-Fest. Piratenshow, Wasserbar, Riesenrutsche, Kinderschminken, Hüpfburg und das Kimba-Mobil der Berliner Tafel sind nur einige der Highlights. Veranstalter und Projektpartner ist die Partner für Spandau GmbH, die mit dem Kinder-Wasser-Fest viele Familien auf dem Usedomtag begrüßen will. Auch Spandauer Wassersportvereine werden ihre Angebote für Freizeitsegler, Paddler und Ruderer vorstellen. Maritime Spezialitäten, Seeman Loschi und eine historische Bademodenschau versprechen echtes Ostsee-Insel-Feeling.

Doch nicht nur die Altstadt wird zur Spielwiese. Dank der zwölf Sponsoren und 34 Spielplatzpaten wird es bis zum 13. Juni insgesamt 20 Kinderfeste geben. Der Gemeinwesenverein Haselhorst etwa hat am 13. Mai ab 15 Uhr einen Mit-Mach-Zirkus in den Grützmacher Park bestellt. Und auf dem Spielplatz am Spekteweg/Bötzowbahn lädt die Kita St. Markus ab 9.30 Uhr zum Dinofest. Naturwettspiele gibt es am 28. Mai von 10 bis 15 Uhr im Nachbarschaftsgarten Mittelstraße mit der Lebenshilfe gGmbH. Und der CDU-Ortsverband Kladow lässt am 7. Juni ab 14 Uhr am Runebergweg 99 Luftballons fliegen.

Die Schule am Gartenfeld, die Carl-Schurz-Grundschule, Kitas, Ordnungsamt, Sportamt, das Jona’s Haus und weitere Projektpartner laden ebenfalls zum kunterbuntem Allerlei ein. Am 13. Juni enden die Spielplatztage mit Spaß und Spiel an der Jüdenstraße/Viktoriaufer. Veranstalter sind hier der Wirtschaftshof Spandau und Casa e.V.

Die Spielplatztage organisiert traditionell das Bezirksprojekt "Raum für Kinderträume". "Neben dem Spaß für Kinder und Eltern wollen wir damit auch das Engagement für sichere, saubere und attraktive Spielplätze stärken", betont Baustadtrat Carsten-Michael Röding (CDU).

Seit dem Start des Projektes spendeten die Spielplatzsponsoren, darunter die Spandau Arcaden, Florida-Eis, die Sparkasse und Saturn mehr als 400.000 Euro für neue Spielgeräte.

Mehr zum Programm der Spielplatztage auf www.raum-fuer-kindertraeume.de.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.