Familie vermisst entlaufende Hündin

So sieht Hündin Leni aus. (Foto: privat)

Spandau. Eine Spandauer Familie sucht verzweifelt ihre Hündin. Das Tier ist gechipt und trägt einen roten Anhänger.



Leni ist am 14. August auf der Höhe des Kolks am Brauhaus Spandau entlaufen. Familie Boy ging dort gerade spazieren, als eine Gruppe grölender Fußball-Fans ihre Hündin verschreckte. „Sie lief panisch am Kanal in Richtung Altstadt entlang. Dort wurde sie gegen 15 Uhr das letzte Mal von einer Passantin gesehen“, berichtet Janine Boy. Alle Versuche, die Hündin einzufangen, scheiterten. Sie rannte weiter in Richtung S-Bahnhof Spandau. Die Familie suchte das Gebiet bis in den späten Abend ab, jedoch erfolglos. Weil Leni um den Hals einen roten Anhänger mit ihrem Namen und einer Telefonnummer trägt, hoffte die Familie zunächst, jemand werde sich melden. „Aber leider blieb der Anruf aus.“ Die Familie bittet nun um nähere Hinweise.

Wer hat den Hund gesehen oder kennt jemanden, der plötzlich einen neuen Hund hat, der wie Leni aussieht? Die Hündin trug zuletzt ein lilafarbenes Nylongeschirr. uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.