Chance auf Bundesförderung

Spandau. Nach Informationen des Spandauer SPD-Bundestagsabgeordnete Swen Schulz hat die Havelstadt gute Chancen auf Fördermittel des Bundes für junge Erwachsene. Florian Pronold (SPD), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, habe ihm mitgeteilt, dass Spandau für eine Förderung aus dem Bundesprogramm "Bildung, Wirtschaft und Arbeit im Quartier" (BIWAQ) ausgewählt worden sei. "In einem bundesweiten Interessenbekundungsverfahren wurden vom Bundesbauministerium jetzt 74 Kommunen berücksichtigt", so Schulz. Ein Projekt für junge Erwachsene, die noch keinen Ausbildungsabschluss haben, sei für eine Förderung von bis zu zwei Millionen Euro vorgesehen. Das Projekt in der Havelstadt solle noch im Frühjahr starten und bis 2017 unterstützt werden. Die jungen Erwachsenen sollen dabei in sieben Gewerken von Elektrotechnik bis zu Garten- und Landschaftsbau und zahlreichen Praxiseinheiten qualifiziert werden. Die in Aussicht gestellte Förderung bezeichnet Schulz als "ein positiven Beitrag zur sozialen Stadtentwicklung".


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.