Liberale wollen in Spandauer BVV zurück

Spandau. Die FDP in Spandau hat ihre Kandidaten für die Wahlen zum Bezirksparlament und zum Abgeordnetenhaus gekürt. Spitzenkandidaten sind Paul Fresdorf und Matthias Unger.

Auf ihrer Bezirkswahlversammlung hat die FDP Spandau jetzt die Weichen für die Berlin-Wahl im September 2016 gestellt. Mit erfahrenen Kommunalpolitikern und neuen Gesichtern wollen die Liberalen ihre Sitze in der Spandauer Bezirksverordnetenversammlung (BVV) und im Abgeordnetenhaus zurückerobern. Paul Fresdorf (38) führt die Liste für das Abgeordnetenhaus an. In Spandau ist er nicht unbekannt. Der Wirtschaftsjurist war von 2001 bis 2011 Bezirksverordneter und ab 2006 Fraktionschef der FDP. Spitzenkandidat für die BVV ist Matthias Unger (50). Der Unternehmer arbeitet ehrenamtlich in verschiedenen bezirklichen Schulgremien mit.

Das liberale BVV-Team komplettieren die ehemaligen Bezirksverordneten Wolfgang Beckmann, Leonardo Eshraghi, Kathrin Fresdorf, Daniel Maurer, Fabian Eichentopf, Ingo Schaub, Christian Schulze, Dieter Rolfsmeyer und Dieter Schiemann. uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.