Sicherheit am Bahnhof: Bezirksverordnete wollen mehr Videokameras

Spandau. Mehr Sicherheit und weniger Kriminalität am Bahnhof Spandau haben die Bezirksverordneten gefordert. Das Bezirksamt soll jetzt prüfen, ob auch auch der Einsatz von mehr Videokameras möglich ist.



Rund um den Bahnhof Spandau soll es sicherer werden. Damit haben die Bezirksverordneten auf ihrer Sitzung am 25. Januar das Bezirksamt auf Antrag der FDP beauftragt. Konkret wollen die Bezirksverordneten mehr Videoüberwachung – auch auf dem Rathausvorplatz.

Nach Auskunft der Bahn AG werden im Fernbahnhof Spandau alle öffentlichen Ein- und Ausgänge, Bahnsteige, Treppen, die Bahnhofshalle und die Schließfächer mit 34 Videokameras überwacht. Das teilte Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) den Bezirksverordneten mit. Die Arcaden überwachen mit einer Kamera lediglich die Lkw-Anlieferung. Die BVG wiederum hat ein Auge auf die Bahnsteige der U7. An der Ellipse überwacht das Florida-Eiscafé seine Außenanlage. In welchem Umfang Straftaten gefilmt und angezeigt wurden, dazu hätten die Betreiber keine Angaben machen können, sagte Kleebank auf Anfrage der SPD-Fraktion. Folglich könne er auch nicht sagen, ob Täter gefasst werden konnten. Laut Florida soll es aber seit der Videoüberwachung zu einem Rückgang von Vorfällen gekommen sein. Eigene Kameras vom Bezirk oder dem Land Berlin gibt es rund um den Bahnhof nicht.

Gesetze ändern

Die CDU-Fraktion will künftig auch den Rathausvorplatz videoüberwacht wissen. Das hätte seine Fraktion schon vor elf Jahren gefordert, sagte Fraktionschef Arndt Meißner. „Da Private öffentliche Bereiche nicht überwachen dürfen, müssen rechtliche Rahmen geschaffen werden, damit die Videoüberwachung auch in Spandau ausgeweitet werden kann“, so Meißner. Bestehende Sicherheitsgesetze müssten also geändert werden. „Wir begrüßen es, dass hier nun auch Konsens mit der SPD besteht“, sagte Arndt Meißner. SPD-Fraktionschef Christian Haß bestätigte: „Wir wollen, dass die Sicherheit für die Spandauer gewährleistet ist“. Auf Landesebene und im Bezirk sei man auf einem guten Weg. uk
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.