50 Schüler gingen beim Wettbewerb an den Start

Spandau. Vier Spandauer Schulen beteiligten sich am 19. September an einem besonderen Triathlon-Wettbewerb. Die erste Disziplin war allerdings nicht Schwimmen sondern ein Kanu-Rennen. Vom Start am Wassersportheim Gatow mussten die Siebt- bis Zehntklässler eine 600 Meter lange Strecke bis zur kleinen Badewiese zurücklegen.

Danach galt es vier Kilometer mit dem Rad und zum Finale einen 1000 Meter-Lauf zu absolvieren. Monica Beringer und David Bahr waren die Besten in der Jahrgangsstufe sieben und acht. Sie kommen ebenso aus der Hans-Carossa-Oberschule wie Carolin Wienhold, die den Mädchenwettbewerb bei den älteren Teilnehmern gewann. Bei den Jungen ging der Titel hier an Jerome Pastor von der B.-Traven-Oberschule.Insgesamt machten 50 Schüler mit. Der Triathlon wurde vom Kooperationsprojekt Schule - Verein der B.-Traven-Schule und dem TSV Spandau 1860 und mit Unterstützung des Bezirksamtes organisiert.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden