Am 17. August dreht sich in der Altstadt alles um schöne Werke

Am gelben Schutzgitter eines Baumes befestigten Gabriele Fliegel, Sven-Uwe Dettmann und Carsten-Michael Röding (v. l.) die ersten Liebesschlösser. (Foto: Uhde)
 
Das erste Liebesschloss kaufte bereits die Spandauerin Barbara Meißner. (Foto: Michael Uhde)

Spandau. Die "Spandauer Altstadtmeile 2013" lädt am 17. August von 11 bis 18 Uhr unter dem Motto "Hinz & Kunst" zur zweiten Veranstaltung ins Zentrum der Havelstadt ein. Zwischen Klosterstraße und Zitadelle bietet das Mitmachfestival zahlreiche Attraktionen für die Besucher.

Zunächst werden die Künstler vorgestellt, die derzeit in insgesamt 37 Schaufenstern von Geschäften ihre Werke präsentieren - um 11.30 Uhr vor der Ellipse am Altstädter Ring 1 und um 11.45 an der Bühne vor Karstadt an der Carl-Schurz-Straße. Danach eröffnen Vertreter der Veranstalter - das Bezirksamt, die Gesellschaft für Bezirksmarketing "Partner für Spandau" (PfS) und die Vereinigung Wirtschaftshof Spandau - um 12.30 Uhr das "Hinz & Kunst Mitmach-Festival" auf dem Markt.Von 12 bis 18 Uhr laden Mal- und Kunstecken auf der Karstadt-Bühne, vor dem Gotischen Haus, Breite Straße 32, am Florida Eiscafé an der Ellipse und am Reformationsplatz zum Mitmachen ein. Auch im Brose-Hof an der Breiten Straße 23, am Havelbrunnen an der Havelstraße und am Theater Varianta, Carl-Schurz-Straße 59, finden Besucher Kunstecken. Beim Netzwerk Haushalt, Jüdenstraße 16, steht Spiel und Spaß für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren im Mittelpunkt. Die Spandau Arcaden, Klosterstraße 3, laden zum neu entwickelten Spiel "Spandowli" ein.

Der 65. Spandauer Liedertag mit sieben Chören, mehreren Hofkonzerten und einem großen Gemeinschaftskonzert um 17 Uhr auf dem Markt prägen den Tag musikalisch. Jeder kann sein eigenes Musikinstrument mitbringen und mitmusizieren. Den Dirigentenstab bei diesem Konzert führt Carsten Albrecht - unterstützt vom Spandauer Comedian Sascha Grammel. Der bundesweit bekannte Comedian mit seinen Handpuppen bietet bereits ab 13 Uhr einen Stadtspaziergang auf der Spandauer Altstadtmeile an. Um 13 Uhr gibt er aber erst einmal eine Autogrammstunde in den Spandau Arcaden, eine weitere folgt um 15.30 auf der Bühne vor Karstadt. Eine besondere Aktion haben sich die Veranstalter für alle Verliebten ausgedacht: Die dokumentieren ihre Verbundenheit gern, indem sie - mehr oder weniger illegal - Schlösser an Brückengeländern befestigen. Die Havelstadt will diese Tradition nun "legalisieren". Das Bauhaus "An den Freiheitswiesen" und die Firma "Abus" haben dafür 500 Vorhängeschlösser gesponsert. Die kann man für drei Euro vor Juwelier Brose, Breite Straße 23, im Hobbyshop Rüther, Breite Straße 30, Im Laden "Vom Fass", Breite Straße 47, sowie in der Tourist-Information im Gotischen Haus, Breite Straße 32, kaufen. Dort können die Liebesschlösser dann auch künstlerisch gestaltet werden. In der ganzen Altstadt stehen um Bäume jetzt gelbe Schutzgitter, an denen die Verliebten ihre Schlösser befestigen können. "Wir werden sie dort hängen lassen, bis sie selbst abfallen", verspricht Baustadtrat Carsten-Michael Röding (CDU). Den Erlös will er für ein weiteres Spielgerät in der Altstadt verwenden.

Der Tag klingt um 18.30 Uhr mit der Veranstaltung "Comedy meets Blues & Rock" mit Sascha Grammel und dem Rock-Trio "Harry Collin & White Spirit" auf der Freilichtbühne an der Zitadelle, Am Juliusturm 64, aus. Restkarten hierfür zum Preis von 20 Euro gibt es im Kulturhaus, Mauerstraße 6, oder unter 333 40 21.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.