Angebot im Jugendberatungshaus

Spandau. Das Jugendberatungshaus Spandau und das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg haben eine Kooperation vereinbart. Der "Ausbildungspate" soll Schülern und Azubis den Weg von der Schule in den Beruf erleichtern.

Praktisch funktioniert das das Projekt so: Schüler und Azubis erhalten ihren persönlichen Coach, den "Ausbildungspaten". Der hilft ihnen dabei, den Schulabschluss zu schaffen, einen Ausbildungsplatz oder Beruf zu finden oder die Ausbildung erfolgreich zu absolvieren. Die Paten sind Menschen mit Berufserfahrung, die entweder noch erfolgreich im Beruf stehen oder bereits aus dem Beruf ausgeschieden sind. Sie sind motiviert, junge Menschen zu unterstützen und ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Schüler und Azubis können sich an das Jugendberatungshaus Spandau, Hasenmark 21, 779 07 89 70 wenden. Und potenzielle Paten sind herzlich zu einem Informationsabend im Jugendberatungshaus am 20. November um 18.30 Uhr eingeladen.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.