Angebote für Senioren möglich machen

Spandau. Für ehrenamtliches Engagement in den Spandauer Senioreneinrichtungen wirbt der neue Stadtrat für Soziales und Gesundheit, Frank Bewig (CDU). "Die bieten den Senioren ein vielfältiges Angebot an Freizeitmöglichkeiten, kulturellen und sportlichen Aktivitäten", sagt er.

Um dieses Angebot aufrechtzuerhalten, benötigten die ehrenamtlichen Teams des Seniorenklubs Hakenfelde, des Seniorentreffpunkts Haselhorster Damm sowie der Seniorenwohnhäuser Ruhlebener Straße und Freudstraße Verstärkung. Gesucht werden Menschen, denen es Freude macht, in Freizeitstätten für ältere Menschen beim Verkauf von Speisen und Getränken und bei Veranstaltungen mitzuhelfen.

"Spezialkenntnisse sind nicht erforderlich, was zählt, ist die Bereitschaft zum sozialen Engagement und etwas Zeit", sagt Bewig, der seit 1. März im Amt ist. Die ehrenamtlichen Helfer seien haftpflicht- und unfallversichert und erhielten eine kleine Aufwandsentschädigung.

Interessenten werden gebeten, sich unter 902 79 61 12 oder -13 zu melden.

Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.