Artenschutz-Team ruft Schüler zum Wettbewerb auf

Spandau. Vor zehn Jahren eröffnete der Fledermauskeller auf der Zitadelle. Aus diesem Anlass veranstaltet das Berliner Artenschutz Team (BAT) einen Wettbewerb. Berliner Schulen und Kindergärten sind aufgerufen, mitzumachen.

Die Teilnehmer können eine Fledermaus malen, zeichnen oder basteln. Es können auch Vorträge, Poster oder Präsentationen zum Thema Fledermäuse oder Fledermausschutz eingereicht werden. Möglich ist auch, eigene Schutzprojekte oder Beobachtungen zu dokumentieren oder sein Engagement im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit zum Fledermausschutz zu zeigen. Die Arbeiten können bis zum 6. September per E-Mail an info@bat-ev.de oder per Post an das Berliner Artenschutz Team (BAT), Zitadelle Haus 4, Am Juliusturm 64 in 13599 Berlin, eingereicht werden. Zu gewinnen gibt es Führungen, Bücher, Spiele und Plüsch-Fledermäuse. Als Hauptpreis winkt ein Workshop mit Exkursion in ein Fledermausquartier. Ausgewählte Beiträge werden beim Fledermausfest am 21. und 22. September auf der Zitadelle ausgestellt. Die Sieger der einzelnen Kategorien werden im Rahmen des Festes am 22. September im Gotischen Saal der Zitadelle bekannt gegeben. Hier wird es neben der Auswahl der BAT-Jury auch einen Publikumspreis zu gewinnen geben.

In den zehn Jahren seines Bestehens hat sich der Fledermauskeller zu einer festen Institution auch der Umweltbildung für Schulen aus Berlin und dem Umland entwickelt. Altersgerecht wird hier Wissenswertes über die Biologie und Lebensweise der heimischen Fledermäuse vermittelt. Der Fledermauskeller ist eine lebendige Ausstellung mit Schaugehegen mit rund 200 Fledertieren unterschiedlicher Arten. Jedes Jahr besuchen mehr als 140 Kita- und Schulgruppen den Fledermauskeller.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.