Auszubildende und Sponsoren machten es möglich

Baustadtrat Carsten-Michael Röding dankte den Azubis und den Sponsoren, Bernd Muchow (Spandau Arcaden) und Ingo Schramm (Saturn in den Arcaden). (Foto: M. Uhde)

Spandau. Ganze Arbeit haben die Auszubildenden aus dem Fachbereich Grünflächen des Tiefbau- und Landschaftsplanungsamts geleistet. Sie haben den Spielplatz Im Kolk/Behnitz wieder auf Vordermann gebracht.

Die Azubis vergrößerten die Sandfläche, pflasterten für die Pumpe eine Wasserrinne und legten die Wegeflächen neu an. Und die Firma "Zimmer und Obst" baute neue Spielgeräte aus Eichenholz. Somit sollte Kindern ein Besuch des Spielplatzes in der ruhigen Seitenstraße jetzt wieder richtig Spaß machen. Möglich wurde dessen 25 000 Euro teure Neugestaltung im Rahmen des Spielplatz-Sanierungsprogramms mit Spenden der Firma "MFI Immobilien Marketing", Betreiber der Spandau Arcaden, und von der Elektrohandelskette Saturn. Offiziell eröffneten Bernd Muchow, Centermanager der Arcaden, und Ingo Schramm, Geschäftsführer des Saturn Markts in den Arcaden, den Spielplatz am 12. Dezember mit Baustadtrat Carsten-Michael Röding (CDU). Die ersten Nutzer waren die Kinder der benachbarten Nikolai-Kita. Für die Auszubildenden des Fachbereichs Grünflächen hatte Röding eine kleine Überraschung mitgebracht. Für die tatkräftige Hilfe, die sie in diesem Jahr nicht nur bei diesem Projekt gezeigt hatten, erhielten sie einen Gutschein für ein gemeinsames Essen in einer Spandauer Pizzeria.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden