Beim Oktoberfest wird bayerisch gefeiert

Beim Oktoberfest geht es in Spandau wieder bayerisch zünftig zu. (Foto: Scantinental)

Spandau. Zünftig gefeiert wird in der Havelstadt wieder ab 11. Oktober beim „Oktoberfest Berlin-Brandenburg“. An den Spandau Arcaden wurde dafür ein Festzelt mit 1000 Plätzen aufgebaut.

Das Spandauer Oktoberfest findet allerdings in kleinerer Form statt als bisher üblich. Aber es findet immerhin statt: Denn 2012 hatte Veranstalter Thilo-Harry Wollenschlaeger das Fest komplett abgesagt, weil nach Anwohnerbeschwerden im Jahr zuvor das Bezirksamt ein weiteres Lärmgutachten gefordert und Auflagen gemacht hatte, die nach Wollenschlaegers Ansicht die gesamte Veranstaltung zu einem Verlustgeschäft gemacht hätten. Vor allem, nachdem Wollenschlaeger 2012 am Marzahner Einkaufszentrum Eastgate einen offenbar viel versprechenden Alternativstandort gefunden hatte, der auch in diesem Jahr bespielt wird, gab es im Bezirk Diskussionen, ob das Bezirksamt mit seinen Auflagen nicht überreagiert habe.
Mit der Beschränkung auf ein Festzelt und dem Verzicht auf den üblichen Rummel konnte Wollenschlaeger für 2013 zusätzliche Lärmschutzauflagen vermeiden. Die Diskussion um die Angemessenheit von Auflagen ist zudem der grundsätzlichen Suche nach einem neuen Volksfest-Standort in Spandau gewichen. Der Eigentümer des Grundstücks am Brunsbütteler Damm plant in den kommenden Jahren dessen Bebauung. Damit erledigt sich der Streit um Feste darauf. Mittlerweile sind Wollenschlaeger und die Fraktionen in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf der Suche nach einem anderen geeigneten Standort. Ihr Dilemma ist dabei, dass es kaum Plätze in entsprechender Größe und zentraler Lage gibt.In diesem Jahr wird aber noch einmal auf der Freifläche an den Spandau Arcaden, Klosterstraße 3, gefeiert und zwar am 11. und 12., am 18. und 19. sowie am 25. und 26. Oktober. Mittelpunkt ist das große Löwenbräu-Festzelt mit über 1000 Sitzplätzen. Hier gibt es jeden Tag zünftige Unterhaltung mit der Original-Oktoberfestband Andreas Autengruber und seinen „Enzianern“. Im Festzelt gibt es zudem jede Menge amüsante Angebote von der Oktoberfest-Olympiade über den Dirnd'l-Tag und das Maßkrugstemmen bis hin zum Baumsägen und Spaß mit DJ Alphorn. Typisch bayerische Schmankerl'n wie Hax'n, Weißwürste, Leberknödelsuppe, Obatzter, Bretz'n, Apfelstrudel und Kaiserschmarr'n sorgen für Gaumenfreuden. Und natürlich fehlt das Original-Löwenbräu-Maß nicht.Am 24. Oktober gibt es von 15 bis 24 Uhr in Zusammenarbeit mit der Vereinigung Wirtschaftshof Spandau e.V. als Extra-Veranstaltung außerdem das „Spandauer Oktoberfest“. Es wendet sich insbesondere an die Spandauer Gewerbetreibenden, ist aber auch für alle anderen Besucher geöffnet.

Reservierungen sind möglich unter 0177/421 89 76 und auf www.oktoberfest-bb.de.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.