Bezirksmarketing setzt auf Tourismuspartner

Spandau. Über "positive Weichenstellungen für die touristischen Stadtfeste in der Havelstadt", berichtet Sven-Uwe Dettmann, Geschäftsführer der Bezirksmarketing-Gesellschaft "Partner für Spandau" (PfS).

Dies ist nach Angaben Dettmanns das Ergebnis von Gesprächen, die er am Rande der Internationalen Tourismus Börse (ITB) mit den Partnerregionen der drei Spandauer Stadtfeste geführt habe. "Auch in seinem vierten Jahrzehnt wird der Spandauer Bayern-Tag liebenswürdige Gastgeber aus dem Freistaat haben", sagt Dettmann nach seinem Gespräch mit Ferdinand Reb, dem Geschäftsführer der Tourismuszentrale Fichtelgebirge. Der habe die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit PfS auch 2013 betont und darin ganz besonders den 40. Spandauer Weihnachtsmarkt eingeschlossen. Einig seien sich auch die PfS-Vertreter mit der Geschäftsführerin der Usedomer Tourismus Gesellschaft, Dörte Hausmann, gewesen, dass "der 5. Usedom-Tag am 4. Mai sich in diesem Jahr verstärkt an jüngeres Publikum wenden will, ohne seinem bisherigen Stammpublikum etwas schuldig zu bleiben". Mitten in der City werde man in diesem Jahr zum Inselrundgang mit Überraschungen wie Reiseverlosungen und einer kostenlose Spielelandschaft einladen.

"Für den 5. Brandenburg-Tag am 20. April liegen uns jetzt schon so viele Anmeldungen vor, wie wir im vergangenen Jahr insgesamt Aussteller auf dem Spandauer Marktplatz hatten", sagt Dettmann und freut sich. Mit Unterstützung der Tourismus Marketing Brandenburg werde es auch in diesem Jahr gelingen, die größte Open-Air-Leistungsschau der Urlaubs-, Freizeit- und Kulturanbieter Brandenburgs zum Start in die touristische Hauptsaison auf dem Marktplatz in der Spandauer Altstadt zu veranstalten.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden