Der FC Spandau 06 kann doch noch gewinnen

Spandau. Der FC Spandau 06 kann noch gewinnen. Am 13. Spieltag der Fußball-Landesliga kam das bisherige Schlusslicht mit 5:3 gegen den SV Blau-Gelb zu seinem ersten Saisonsieg.

In der spannenden Partie vergaben die Gastgeber zunächst in der 19. Minute durch Benedikt Ludwig einen Handelfmeter, ehe ihnen nur 60 Sekunden später die Führung gelang. Die konnte Blau-Gelb wiederum acht Minuten später egalisieren und kurz vor der Pause durch einen Strafstoß auf 2:1 erhöhen. Dabei sah Spandaus Kingsley James, Schütze zum 1:0, die Gelb-Rote Karte. Kurz zuvor war bereits Gästetorhüter René Oppat vom Platz geflogen.Auch der zweite Durchgang begann mit einem Elfmetertor. Felix Rübner verwandelte in der 49. Minute 2:2. Die erneute Führung von Blau-Gelb (68.) konterte erneut Rübner nur zwei Minuten später. Und zwei Treffer von Andreas Biermann (84.) und noch einmal Rübner (88.) sorgten dann für den dreifachen Punktgewinn.

Mit dem Sieg hat der FC Spandau 06 zumindest die rote Laterne abgegeben. Er bleibt allerdings als Vorletzter weiter auf einem Abstiegsplatz.

Ganz oben in der Landesliga-Tabelle gab es ebenfalls eine Veränderung. Hier hat der Spandauer SV seine Spitzenposition eingebüßt. Dafür sorgten die Sportfreunde Kladow, die ihm beim Bezirksderby ein 1:1 abtrotzten. Der SSV ging zwar sechs Minuten nach der Halbzeit auf eigenem Platz mit 1:0 in Führung, Kladow konnte aber gut 20 Minuten später ausgleichen und das Unentschieden über die Zeit retten. In der zweiten Landesliga-Abteilung kam der SSC Teutonia zu einem 4:0 gegen den Frohnauer SC. Der 1. FC Galatasaray wartet dagegen weiter auf den ersten Punkt. Er verlor 2:4 bei Al-Dersimspor, was die 13. Niederlage im 13. Spiel und damit - wie gehabt - den letzten Tabellenplatz bedeutet.

Zwei Siege gab es für die beiden Spandauer Vertreter in der Berlin-Liga. Der SC Staaken gewann 4:1 bei Stern 1900, der SC Gatow schlug den VfB Hermsdorf mit 4:2.

In der Bezirksliga zieht der SC Staaken II weiter unangefochten seine Kreise. Mit einem 3:2 bei Hilalspor baute der Spitzenreiter seinen Vorsprung weiter aus. Denn Verfolger Spandauer Kickers verlor gegen Wacker 21 mit 1:3. Schwarz-Weiß Spandau gelang ein 3:2 beim Berlin AK 07 II und verschaffte sich damit etwas Luft zu den Abstiegsplätzen.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden