Direktkandidat für den Bundestag: Frank Thiesen (47), Piraten

Frank Thiesen, Piratenpartei. (Foto: privat)
Spandau.Der gebürtige Nordfriesländer arbeitet als Beamter bei der Berliner Feuerwehr, ist verheiratet und wohnt heute in Charlottenburg-Nord. Zur Piratenpartei kam Frank Thiesen im Juli 2011, seit September 2012 sitzt er im Landesvorstand. Dort ist er für die Planung und Organisation von Versammlungen und Formales zuständig. Thematisch liegen ihm besonders gesundheitspolitische Themen am Herzen. Im Bundestag will sich Frank Thiesen für bezahlbare Mieten und ein solidarisches Gesundheitssystem einsetzen, in das künftig alle einzahlen. "Ob dies ein System ist, das über Steuern finanziert oder mit den jetzigen Beiträgen so bleibt, möchte ich in einer Volksabstimmung klären", sagt Thiesen.

Außerdem will er sich als Bundestagsabgeordneter dafür stark machen, dass Spandau für Fachärzte attraktiv bleibt. Er wirbt für eine starke Bürgerbeteiligung, Volksabstimmungen und ein nachträgliches Bürgervotum für verabschiedete Gesetze.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.