Diversity-Tag auf dem Marktplatz

Spandau. Spandau feiert am 3. Juni in der Altstadt den Diversity-Tag. Damit wird die bunte Mischung von Menschen, unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Religion und gesundheitlicher Beeinträchtigung, gewürdigt.

Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) eröffnet die Veranstaltung um 15 Uhr in den eigens dafür bereitgestellten Pagoden auf dem Marktplatz. Danach folgt von 15 bis 16.15 Uhr der "Rundgang der Vielfalt".

Gemeinsam mit den Bezirksbeauftragten für Integration und Migration, Frauen und Gleichstellung sowie Menschen mit Behinderung und Senioren werden markante Punkte vorgestellt, die unter Diversity-Aspekten interessant sind, wie Orte interkultureller Begegnungen oder das Haus, in dem im Mittelalter die Spandauer Hebammen praktizierten und das jetzt mit einer Gedenktafel für einen männlichen Arzt, der nur kurz vor Ort lebte, versehen ist. Auch barrierefreie öffentliche Räume sind ein Thema.

Ziel des Rundgangs ist wieder das Diversity-Zelt auf dem Marktplatz. Dort gibt es von 16.30 bis 18 Uhr Vorträge über "Das vielfältige Spandau". Nach einem Grußwort der Arbeits- und Frauensenatorin Dilek Kolat (SPD) präsentiert Bürgermeister Kleebank die Verwaltung als "best practice"-Beispiel für ein diverses Miteinander. Alle Beteiligten stehen den Bürgern zum Thema Rede und Antwort.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.