Erinnerung an Komponistin Alice Samter

Alice Samter (1908-2004) (Foto: privat)

Spandau. Ein romantisches Kammerkonzert in Erinnerung an Alice Samter beginnt am Sonntag, 16. März, um 16 Uhr in der Lutherkirche auf dem Lutherplatz. Dabei werden auch ihre Werke "Episoden für Violine und Viola" sowie "Solo für Cello" zu hören sein.

Die studierte Musikerin arbeitete von 1945 bis zu ihrer Pensionierung im Jahr 1970 an Spandauer Schulen. Während dieser Zeit komponierte sie Schul-Opern. Im Ruhestand widmete sie sich ganz dem Komponieren. 2001 wurde in der Lutherkirche eine Oper von Alice Samter uraufgeführt.

Bei dem Konzert am 16. März werden Eugen Schmidt (Violine), Sergej Mattern (Viola), Evgenij Kopylev (Cello) und Martin Kückes (Klavier) außer den Werken von Alice Samter Kompositionen von Michael Glinka, Edvard Grieg und Antonin Dvorak spielen. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird jedoch gebeten.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.