"eteria Klaviertrio" auf der Zitadelle zu Gast

Das "eteria Klaviertrio" spielt in Spandau. (Foto: Klassik in Spandau)

Spandau. Wegen ihrer Liebe zur Kammermusik gründeten die drei Musiker Henning Ruhe, Ulrike Schmitz und Alexander Will im Jahr 2000 das "eteria Klaviertrio". Jetzt kommt es am 23. März auf Einladung des Vereins "Klassik in Spandau" auf die Zitadelle.

Das "eteria Klaviertrio" präsentiert von 19.30 Uhr an im Gotischen Saal der Zitadelle Werken von Schostakowitsch, Beethoven und Mendelssohn Bartholdy. Drei Klaviertrios "in C" stehen auf dem Programm. Das frühe Klaviertrio in c-Moll von Ludwig van Beethoven gehört zu den Klaviertrios op. 1. Die zwischen 1792 und 1794 entstandenen Stücke sind die erste Werkgruppe, die Beethoven als seine vollgültigen Kompositionen betrachtete. Auch das 130 Jahre später entstandene Klaviertrio C-Dur von Schostakowitsch ist ein Jugendwerk. Felix Mendelssohn Bartholdys c-Moll Klaviertrio entstand dagegen zwei Jahre vor seinem Tod. Erfolge feierten die Mitglieder des "eteria Klaviertrios" als Solisten und Ensemblemusiker. Als Trio erhielten sie Bestnote an der Hochschule für Musik Franz Liszt. Konzerte führten das Trio durch Deutschland, nach Russland, Polen, Moldawien und in die Niederlande - und jetzt auch nach Spandau.

Karten für 15, ermäßigt acht Euro unter 311 60 43 34 oder per E-Mail an karten@klassik-in-spandau.de sowie montags bis sonnabends von 10 bis 18 Uhr im Gotischen Haus, Breite Straße 32.

Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden