Feuer im Treppenhaus

Spandau.In einem Mehrfamilienhaus an der Charlottenburger Chaussee bemerkte am 30. August gegen 6 Uhr eine Mieterin Brandgeruch und Qualm im Hausflur. Die von ihr alarmierte Feuerwehr löschte das Feuer vor einer Wohnungstür im 3. Obergeschoss. Der 18-jährige Wohnungsmieter blieb ebenso unverletzt wir die anderen Bewohner des Hauses. Ersten Ermittlungen zufolge wurde das Feuer vorsätzlich gelegt. Während der Löscharbeiten war die Charlottenburger Chaussee stadteinwärts für eine knappe Stunde gesperrt.
Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden