Für Aktion werden rund 200 Sponsoren benötigt

Zum Weihnachtsmarkt wurde der Rathausturm bereits einmal angestrahlt. Nun soll er zum 100. Jubiläum wieder erleuchten. (Foto: privat)

Spandau. Der Turm des Rathauses, Carl-Schurz-Straße 2/6, soll zum 100. Jubiläum der Übergabe des Regierungssitzes an die Bürgerschaft in hellem Licht erstrahlen.

Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) sowie Gabriele Fliegel und Uwe Rösler von der Vereinigung Wirtschaftshof Spandau haben auf Anregung von Sven-Uwe Dettmann, Geschäftsführer der Bezirksmarketing-Gesellschaft "Partner für Spandau", dazu eine Aktion gestartet. Da der Bezirk die Beleuchtung des Rathausturms nicht finanzieren kann, sollen Sponsoren in die Bresche springen. "Wir hoffen, dass möglichst viele Spandauer sich mit einer Spende von jeweils 235 Euro an der Aktion beteiligen", sagt Kleebank. Notwendig wären etwa 200 Sponsoren, um die rund 47 000 Euro teure Aktion zu finanzieren. Jeder Sponsor würde so einen Meter der Turmbeleuchtung ermöglichen.

Außer der Freude am leuchtenden Rathausturm erwarten die Sponsoren einige "Belohnungen". Am 20. Oktober wird es für alle Spender in der Villa Schützenhof an der Niederneuendorfer Allee eine Gala geben. Dort werden sie sich auch in das Goldene Buch von Spandau eintragen können. Damit wird der Startschuss für die Beleuchtung des Rathausturms gegeben.

"Diese Möglichkeit zur Illumination wird auch nach den Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum bestehen bleiben und kann dann nach Bedarf eingesetzt werden", erläutert Kleebank die Nachhaltigkeit des Projekts "leuchtender Rathausturm".

Wer Interesse daran hat, sich an dessen Finanzierung zu beteiligen, kann sich per E-Mail registrieren: rathausillu@wirtschafthof-spandau.de. Wer noch Fragen zum Projekt hat, bekommt Antworten beim Wirtschaftshof unter 333 65 91 oder im Büro des Bürgermeisters unter 902 79 23 01.

Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.