Händler wollen Stände häufiger aufbauen

Spandau. Der Wirtschaftsausschuss berät am 9. Januar darüber, ob der Wochenmarkt vor dem Rathaus Spandau einen dritten Tag in der Woche öffnen kann.

Über einen dritten Markttag wird bereits seit Längerem nachgedacht. Wie berichtet, hatten die Händler ihr Interesse signalisiert, ihre Waren nicht nur mittwochs und sonntags, sondern auch noch an einem weiteren Tag anzubieten.

Einen entsprechenden Antrag von SPD und Grüne Alternative Liste (GAL) hatten die Bezirksverordneten auf ihrer November-Sitzung auf dem Tisch. Das Bezirksamt soll demnach einen dritten Markttag vor dem Rathaus einrichten und die Carl-Schurz-Straße bei der Anordnung der Marktstände stärker miteinbeziehen. Der Antrag wurde jedoch in den Wirtschaftsausschuss überwiesen, der nun am 9. Januar tagt.

Zu klären wird dabei auch die Frage sein, ob ein dritter Markttag nicht zur ungewollten Konkurrenz für die Händler in der Fußgängerzone und für den Land- und Bauernmarkt auf dem Marktplatz in der Altstadt werden könnte.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.