Infoabend zum Volksbegehren

Spandau.Die Piraten laden mit der Arbeitsgemeinschaft "Grüne Perspektive Spandau" (GPS) am 25. April zu einem Informationsabend über das Volksbegehren des Berliner Energietischs zu Veränderungen in der Energiepolitik in die Galerie des Kulturhauses, Mauerstraße 6, ein. Der Vorschlag des Berliner Energietischs sieht die Rekommunalisierung der Stromnetze und die Gründung eines Stadtwerks vor. Sollte der Berliner Energietisch für sein Volksbegehren 200 000 Unterschriften sammeln, können die Berliner am Tag der Bundestagswahl über die künftige Energieversorgung Berlins abstimmen. Bei der kostenlosen Veranstaltung, die um 18.30 Uhr beginnt, werden den Besuchern Jens-Martin Rode vom Berliner Energietisch, Jan Hemme, Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft "Wirtschaft und Umwelt" der Piraten, sowie Oliver Powalla (Bündnis 90/Die Grünen) für Fragen zur Verfügung stehen.
Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.