Kasten soll Rettungsring vor Vandalismus schützen

Spandau. Die Charlottenbrücke am Lindenufer soll wieder einen Rettungsring bekommen. Dafür haben sich die Bezirksverordneten eingesetzt.

Der Antrag kam von der CDU-Fraktion. Alle bisherigen Rettungsringe dort sind dem Vandalismus zum Opfer gefallen. Kaum habe die Feuerwehr den Ring ersetzt, werde dieser wieder entfernt, so die CDU. Inzwischen fehlt sogar die Stange, die als Halterung diente. Um Vandalismus künftig zu vermeiden, schlägt die Fraktion vor, den neuen Rettungsring geschützt in einem Kasten anzubringen. Die Bezirksverordneten befürworteten den Antrag auf ihrer Sitzung am 30. Oktober einstimmig. Das Bezirksamt ist nun aufgefordert, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen. Die Charlottenbrücke führt den Straßenzug Charlotten-/Stresowstraße über die Havel und liegt auf der einen Seite am Lindenufer.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.