Landesamt hält das ehemalige "Senioren Centrum Birkenhof" für geeignet

Spandau. Nach der Schließung des "Senioren Centrum Birkenhof", Spandauer Straße 22, prüft der Eigentümer derzeit Optionen für eine künftige Nutzung des Hauses. Dabei ist auch die Unterbringung von Asylbewerbern im Gespräch.

Das Landesamt für Soziales und Gesundheit (Lageso), das in Berlin für die Unterbringung von Flüchtlingen zuständig ist, hat dem Eigentümer gegenüber Interesse bekundet, das leer stehende Seniorenzentrum als Wohnheim für Asylbewerber nutzen zu wollen. Nach Informationen des Spandauer Volksblattes könnten dort bis zu 400 Plätze entstehen. Der Corpus Sireo Immobilienfonds mit Sitz in Köln bestätigte als Vertreter des Eigentümers der Immobilie Gespräche mit dem Landesamt. "Das Lageso hat uns angesprochen und die Option einer Nutzung des Birkenhofs für die Unterbringung von Asylbewerbern aufgeworfen", sagt Corpus-Sireo-Sprecherin Yvonne Hoberg. Zu dieser Möglichkeit tausche man sich nun im Rahmen erster Sondierungsgespräche mit der Stadt Berlin aus. Konkretere Informationen gebe es derzeit dazu nicht. "Wir prüfen aktuell mehrere Nutzungsvarianten", so Hoberg. Auch das Lageso bleibt zurückhaltend. Momentan würden keine Verhandlungen mit dem Eigentümer geführt, heißt es dort. Ein für den 24. Juli anberaumtes Gespräch habe nicht stattgefunden. Nach Angaben des Lageso wurde der Birkenhof besichtigt und für die Unterbringung von Flüchtlingen als geeignet eingestuft.

Im Bezirksamt ist man über die Erstkontakte zwischen Lageso und Eigentümer informiert. Ob das Objekt aus baulicher Sicht infrage kommt, müsse noch geklärt werden, sagt Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD). Der Bedarf an Plätzen für Asylbewerber sei jedoch hoch in Berlin. "Wenn die Unterbringung von Flüchtlingen an diesem Standort möglich ist, werden wir uns dem nicht entgegenstellen", so Kleebank. Für eine gute Betreuung müsse allerdings gesorgt sein. Der Birkenhof war geschlossen worden, weil der Betreiber Vitanas den Mietvertrag wegen nicht mehr verantwortbarer baulicher Zustände vorsorglich gekündigt hatte.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.