Laternenprojekt gegen Gewalt geht zu Ende

Noch bis zum 23. Februar leuchten die Laternen gegen Gewalt. (Foto: Christian Schindler)

Spandau. Die Laternen im Koeltzepark, die zu Respekt und Toleranz aufrufen, leuchten am 23. Februar zum letzten Mal.

Der Verein Stark ohne Gewalt feiert am 23. Februar ab 17 Uhr den Abschluss seines Projektes "Lichter des Respekts und der Gewaltlosigkeit". Kinder, Jugendliche und Erwachsene hatten unter der Anleitung von Künstlern Laternen geschaffen mit Bildern und Slogans gegen Gewalt. Seit dem 18. Januar leuchteten diese Laternen im Koeltzepark, der immer wieder Ort gewalttätiger Auseinandersetzungen vor allem zwischen Jugendlichen war. Der Abschluss des Projektes wird mit einem Bühnenprogramm im Park gefeiert. Bei schlechtem Wetter findet es im Paul-Schneider-Haus, Schönwalder Straße 23, statt. Der Eintritt ist frei.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden