Leiche nach zwei Jahren entdeckt

Spandau.Der Spandauer Marian D. steht im Verdacht, 2011 seine 76-jährige Mutter getötet zu haben. Anschließend soll der 38-Jährige durch Urkundenfälschung weiterhin die Sozialleistungen seiner Mutter bezogen haben. Auf die Schliche gekommen war dem Mann die Polizei, da er einer Bekannten entsprechende Andeutungen gemacht hatte. Diese hatte daraufhin die Polizei informiert. Nach weiteren Ermittlungen nahmen die Beamten den Tatverdächtigen am 29. Januar in Spandau fest. Er gestand, dass er die Leistungen seiner Mutter erschlichen hatte, als diese verstorben sei. Ihre Leiche habe er 2011 in einem Campingwagen auf einem Firmengelände an der Hansastraße in Hohenschönhausen versteckt. Der 38-Jährige bestritt allerdings, seine Mutter getötet zu haben. Den Leichnam fand die Polizei in stark verwestem Zustand am angegebenen Ort. Die Todesursache soll nun eine Obduktion klären.
Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden